BILDER FIFA TURNIER LANGENHAGEN 2020

MITMACHEN?

Du hast Lust bei dem nächsten Turnier 2021 deine Ideen miteinfließen zu lassen? Du willst bei der Organisation mithelfen? Du hast eine neue Idee?  Perfekt! Melde dich bei uns unter:

Nicholas Filip |Staatlich anerkannter Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (FH)
Medienpädagogik |Tel.: 0511.7307-9963 / E-Mail: Nicholas.Filip@Langenhagen.de

FIFA-REGIONSCUP 2020 | RÜCKBLICK

 
Großes FIFA-20-Turnier am 28. Februar 2020
Die Johanniter-Unfall-Hilfe, die MAJA (Mobile Aufsuchende Jugendarbeit in Langenhagen) und die Abteilung Kinder, Jugend, Schule und Kultur der Stadt Langenhagen haben gemeinsam am 28. Februar 2020 ein großes FIFA-20-Turnier im Jugendzentrum der Johanniter organisiert. 
 
Gespielt wurde "FIFA 20" auf der Playstation 4. 
 
Rund 20 Jugendliche, darunter auch Besucher*innen der Jugendtreffs aus den Ortsteilen fanden sich zusammen mit der Jugendtreffleitung Ramona Baum pünktlich zur Turnier-Registrierung im Haus der Jugend ein. Nachdem das Turnier-Orga-Team um Alexander Pischel (MAJA) die Gruppen ausgelost hatte, konnte das Turnier pünktlich starten. Damit möglichst viele Spiele gleichzeit stattfinden konnten, gab es insgesamt 8 Stationen mit Monitor und Playstation, wovon 4 kurzfristig durch die Unterstützung der Stiftung GAMING AID e.V. angeschafft werden konnten. Diese Geräte sollen auch über das Turnier hinaus die Organisation weiterer Großveranstaltungen ermöglichen.
 
Nach der Gruppenphase stieg dann in den K.o.-Spielen die Spannung, bis schließlich die zwei Finalisten feststanden. Hier konnte sich am Ende Vincent G. (15 Jahre) durchsetzten und stand damit als erster Sieger des großen gemeinsamen Langenhagener FIFA-20-Turniers fest. Neben dem Wanderpokal durfte er sich über weitere tolle Preise freuen.
Mit dem Finaleinzug standen auch die beiden Teilnehmer aus Langenhagen für das große Regionsturnier am folgenden Samstag fest.
 
Aber auch abseits des FIFA-Turniers wurde den rund 60 Besucher*innen im Haus der Jugend einiges geboten. Magdalena Freise vom erzieherischen Jugendschutz hatte einen Info- und Erfrischungsstand aufgebaut, an dem sich alle Kinder und Jugendlichen nach erfolgreicher Teilnahme an einem Energydrinks-Quiz kostenfrei Saftschorlen abholen konnten. Vor der Siegerehrung des FIFA-Turniers wurde auch der Sieger des Quiz bekanntgegeben und durfte seinen Preis in Empfang nehmen. An der FOTOBOX nebenan konnten sich alle Besucher*innen ein Erinnerungsfoto machen, je nach Geschmack mit oder ohne "Fußball-Look". 
Parallel sorgten Martin Hein und das Johanniter-Team für leckere Snacks und gute Stimmung im Jugendzentrum.
 
Am Samstag, den 07. März 2020 war es dann soweit.  Die zwei besten Spieler aus Langenhagen 
fuhren mit dem MAJA MOBIL bzw. zusammen mit der Jugendtreffleitung Sabine Fries in der S-Bahn in die Wedemark, wo der erste FIFA-Regionscup  - organisiert vom Arbeitskreis Medien der Region Hannover - in der Jugendhalle Wedemark ausgetragen wurde. 
 
Insgesamt waren 32 Teilnehmer*innen am Start. Neben den jeweiligen Finalist*innen aus den Vorentscheidungen in den einzelnen Kommunen wurden zehn Wildcard-Plätze nach Verlosung vor Ort vergeben. 
In teilweise hart umkämpften Partien lieferten sich die Kontrahent*innen bereits in einer Vorrunde packende Duelle, in denen sie sich für die folgende K.O.-Runde qualifizieren konnten.
Von Beginn an wurde ein wichtiger Aspekt des E-Sports deutlich, der sich dann durch den gesamten Tag zog: der faire Umgang unter den Gegenspieler*innen.
 
Es gab viel Schulterklopfen von den Sieger*innen für die jeweils unterlegenen Gegner*innen und auch häufig anschließende Gespräche miteinander. 
 
Insgesamt erreichten die beiden Spieler aus Langenhagen respektable Plätze im Mittelfeld in einem sehr leistungstarken Teilnehmerfeld.
 
Der Sieger des Tages kam letztendlich aus Burgwedel und darf den eigens für das Turnier angefertigten Pokal nun mit in seine Jugendeinrichtung nehmen.
 
Doch auch die anderen Teilnehmer*innen gingen nicht leer aus und erhielten verschiedene kleine Preise für ihre Teilnahme. 
Auch das Rahmenprogramm des Regionscups konnte sich sehen lassen. Die Stadt Barsinghausen war mit ihrem mobilen Fußballdart angereist. Langenhagen ließ Interessierte in Sumoanzügen gegeneinander antreten und Wennigsen brachte einen selbstgebauten Autositz mit, der für Rennspiele auf der Playstation 4 genutzt wurde. Zusätzlich war das Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover mit Greenscreen und VR-Brille vor Ort. Auch eine Podiumsdiskussion mit Andy Holz, dem E-Football-Beauftragten des NFV und professionellen E-Football-Spielern fand großen Anklang bei den Anwesenden. Für das Catering sorgte die Jugendpflege Mellendorf, welche die Teilnehmer*Innen und Mitarbeitenden mit Speisen und Getränken versorgte.
 
Der diesjährige Regionscup soll der Startschuss für weitere Veranstaltungen dieser Art gewesen sein. Nicholas Filip (Medienpädagoge der Abteilung Kinder, Jugend, Schule und Kultur in Langenhagen): „Wir alle sind sehr zufrieden mit dem Ablauf des Turniers und der großartigen Stimmung vor Ort. Nun werden wir in den kommenden Arbeitskreistreffen aufarbeiten, was es eventuell noch für Verbesserungspotenzial in den einzelnen Bereichen geben und wie ein Turnier in 2021 im Detail aussehen kann. Hier soll weiterhin der Austausch und das Erleben im Vordergrung stehen. Aber auch die Kinder und Jugendlichen sollen noch stärker bei der Umsetzung beteiligt werden.“ *
 
(* Teile des Textes übernommen mit freundlicher Genehmigung der Jugendpflege Barsinghausen)

BILDER FIFA TURNIER REGION HANNOVER 2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen